Eine Diät mit Shakes: sinnvoll oder sinnlos?

Die Hose ist zu eng oder der Bauch zu dick: schnell kommt der Wunsch nach einem Gewichtsverlust auf. Und diese Diäten scheinen schneller den gewünschten Erfolg zu bringen als verhofft - schenkt man der Werbung Glauben. Doch wie sinnvoll sind Shakes zum Abnehmen tatsächlich?

Shakes helfen insbesondere übergewichtigen Menschen mit einem BMI von über 30

Von Slimfast über Almased bis hin zu Formula-Diäten - es mangelt nicht an Produkten, die Ihnen einen schnellen und effektiven Erfolg bei geplanter Gewichtsreduktion versprechen. Fürs Abnehmen wurden die Shakes allerdings einst entwickelt, um stark übergewichtigen Personen mit einem Body Mass Index über 30 unter ärztlicher Aufsicht beim Abnehmen zu helfen. Doch die Zeiten, in denen ein Shake zum Abnehmen nur gegen Adipositas eingesetzt wurde, sind längst vorbei. Heute wird ein Shake zum Abnehmen von vielen Menschen auch schon bei leichtem Übergewicht eingesetzt.

Ähnliche Abnehm-Methoden bei verschiedenen Produkten

Das Prinzip der Shakes zum Abnehmen ist bei vielen unterschiedlichen Produkten identisch. Feste Mahlzeiten werden durch die Shakes ersetzt, und mit Suppen oder Fertigriegeln kombiniert. An Geschmacksrichtungen stehen Sorten wie Banane oder Erdbeere zur Wahl. Wird das Pulver mit Milch oder Wasser angerührt, ist das Getränk auch schon fertig. Auch wenn die Konzepte zum Gewichtsverlust je nach Hersteller leicht voneinander abweichen, ersetzen die Shakes zum Beginn der Diät die Mahlzeiten zumeist vollständig. Anschließend werden die Shakes langsam abgesetzt, um durch eigens zubereitete Gerichte ersetzt zu werden. Ein Shake zum Abnehmen muss stets der Diätverordnung unterliegen. Das bedeutet, dass in den Drinks alle wichtigen Nährstoffe enthalten sein müssen. Fette, Proteine und Kohlenhydrate sowie vorgeschriebene Mengen an Kalzium, Eisen und Vitaminen müssen vorhanden sein. Ein Shake enthält pro Mahlzeit zwischen 200 und 400 Kalorien. Täglich nehmen Betroffene dadurch zwischen 800 und 1200 Kalorien zu sich. Durch diese verringerte Kalorienzahl kommt bei Ihnen der Abnehmerfolg zustande.

Eine ausgewogene Zusammensetzung der Shakes ist wichtig

Natürlich sind ähnliche Erfolge beim Abnehmen auch durch andere Diäten möglich. Dennoch betonen Ernährungsexperten die Vorteile der Shakes. Möglicherweise versprechen andere Diäten einen besseren kulinarischen Genuss. Doch die Zusammensetzung der Diätpulver ist sehr ausgewogen und sinnvoll. Denn jeder Shake enthält alle Nährstoffe, die Ihr Körper benötigt. Aus dem Grund legt die Diätverordnung fest, dass in jedem Shake zum Abnehmen wichtige Proteine enthalten sind. Anforderungen an festgelegte Mengen an Vitaminen sowie Mineralstoffen müssen die Shakes zum Abnehmen entsprechen. Einziger Minuspunkt: Ballaststoffe sind zumeist nicht in ausreichender Form vorhanden. Eine mögliche Negativfolge wären Verdauungsstörungen, die insbesondere dann auftreten, wenn Sie während der Diät zu wenig Flüssigkeit zu sich nehmen.

Ärztliche Kontrolle ist bei Übergewichtigen sinnvoll

Leiden Sie unter starkem Übergewicht, sollten Sie die Shakes zum Abnehmen zu Beginn unter ärztlicher Aufsicht einnehmen. Dadurch ist ein schneller Abnehmerfolg garantiert. Bei gesunden und weitestgehend normalgewichtigen Personen spricht nichts dagegen, den Shake ohne ärztliche Überwachung zu sich zu nehmen. Möchten Sie nachhaltig und auf Dauer abnehmen, sollten Sie die Einnahme der Shakes mit regelmäßigen Sporttrainings sowie einer konsequenten Ernährungsumstellung verbinden. Verfallen Sie nach der Einnahme der Shakes wieder in Ihre alten Ernährungsgewohnheiten, riskieren Sie automatisch den Jojo-Effekt.

Nicht jeder sollte die Shakes zum Abnehmen einnehmen

Sind Sie schwanger, leiden Sie an Nierenkrankheiten oder Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes, sollten Sie komplett auf einen Shake zum Abnehmen verzichten. Leiden Betroffene an Bluthochdruck, der medikamentös behandelt werden muss, ist der Shake zum Abnehmen ebenfalls keine gute Wahl. Allen anderen Personen wird angeraten, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Anderenfalls drohen Herz-Kreislauf-Beschwerden. Experten und Mediziner empfehlen, nur dann mit Shakes abzunehmen, wenn bei Adipositats mit einem BMI von über 30 ein Anstoß zur Gewichtsreduktion notwendig ist. Wer hingegen nur wenige Kilos verlieren möchte, sollte nachhaltige Erfolge mit einer Umstellung des Lebensstils herbeiführen. Wird das Abnehmen mit Shakes nicht in ein langfristiges Ernährungskonzept integriert, ist der Diäterfolg zumeist nicht lange von Erfolg gekrönt.

Nicht zu viel erhoffen

Generell sind die Shakes eine wichtige Unterstützung, wenn Sie kurzfristig abnehmen möchten. Allerdings sollten Sie den Versprechen der Anbieter nicht allzu großen Glauben schenken. Werbeversprechen wie "binnen wenigen Monaten von 75 auf 60 Kilogramm" klingen zwar verheißungsvoll, sollten durch Sie aber nicht allzu ernst genommen werden. Einige dieser Versprechen wurden von der Verbraucherzentrale sogar schon eingeklagt, so dass Anbieter diese Aussagen revidieren mussten. Nichtsdestotrotz ist der positive Effekt der Shakes nicht wegzudiskutieren.

Die Qualität der Shakes entscheidet

Auf welche der sogenannten Formula-Diäten letztendlich die Wahl fällt, sollten Sie unbedingt mit einem Mediziner oder Apotheker klären. Bitte entscheiden Sie sich stets für einen Shake zum Abnehmen, der viele Eiweiße, einige Fette sowie wenig Zucker und Kohlenhydrate enthält. Ein qualitativ hochwertiger Shake zum Abnehmen enthält maximal sieben Gramm Kohlenhydrate auf 100 Gramm Pulver. Ansonsten ist das Abnehm-Versprechen mehr Schein als Sein. Sie entscheiden sich für einen effizienten Shake zum Abnehmen, wenn sich dessen Eiweißanteil auf etwa 70 Prozent beläuft. Allerdings spielt auch die Qualität des enthaltenen Eiweißes eine ausschlaggebende Rolle. Am besten verwertet der menschliche Körper eine Kombination hochwertiger Milch- und Molkenproteine. Von Weizeneiweiß als Bestandteil raten Ernährungsexperten ab. Soja als Eiweißbasis kommt nur für Menschen mit Laktoseunverträglichkeit in Betracht. Orientieren Sie sich an diesen Richtlinien, sind Shakes durchaus eine sinnvolle Ergänzung zum Abnehmen. Zudem sollten viel Gemüse, Eier, Fleisch- und Milchprodukte sowie Fisch regelmäßig auf Ihrem Speiseplan stehen.

IMPRESSUM        Datenschutzerklärungen        AGB

Tracking Pixel